Back to Top
 
 

Mitglied werden

Mitglied werden
zoom
Preis: 50.00 CHF
Lieferant: mellifera.ch
Anzahl: 

Beschreibung

Inkl. Magazin-Druckausgabe!
Sie möchten sich gerne aktiv an der Zucht und am Schutz der Dunklen Biene in der Schweiz beteiligen? Sie möchten unsere Aktivitäten durch eine Mitgliedschaft unterstützen? Sie möchten regelmässige Informationen über die Aktivitäten rund um die Dunkle Biene im In- und Ausland?

Dann heissen wir Sie im Verein Schweizerischer Mellifera Bienenfreunde herzlich willkommen. Der Verein Schweizerischer Mellifera Bienenfreunde ist ein sehr aktiver Verein mit einer guten Vernetzung seiner Mitglieder. Neben der jährlichen Generalversammlung im Herbst wird im Juni auf eine Belegstation zum Familienausflug eingeladen. Auch werden regelmässig Tagungen für Reinzüchter, Prüfstandsleiter und Belegstellenleiter abgehalten.

Mit einem Mitgliederbeitrag von Fr. 30.- für Person und Jahr sind sie dabei. Es würde uns freuen Sie in unseren Reihen begrüssen zu dürfen.

Statuten

Statuten des Vereins Schweizerischer Mellifera Bienenfreunde

Artikel 1
Name & Sitz
Unter dem Namen Verein Schweizerischer Mellifera Bienenfreunde VSMB
besteht ein Verein im Sinne der Artikel 60ff ZGB mit Sitz am jeweiligen
Domizil des Präsidenten.

Artikel 2
Zweck
Der Verein bezweckt den Schutz, die Erhaltung und die Pflege der vom Aussterben bedrohten schweizerischen Landrassebiene Apis mellifera mellifera.

Weiter bezweckt er:

  1. Die Melliferaimker durch Förderung der Melliferazucht, Beratung und durch Kurse zu unterstützen.
  2. Vertretung der rassen- und bienenwirtschaftlichen Interessen bei den eidgenössischen und kantonalen Gremien und in der Öffentlichkeit.
  3. Vorträge zu halten
  4. Förderung des Informationsaustausches unter den Melliferaimkern. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral und wird demokratisch geführt.

Artikel 3
Mitgliedschaft im VSMB
Mitglied können alle natürlichen und juristischen Personen werden, welche die Vereinsziele unterstützen.

Artikel 4
Eintritt in den VSMB
Eintritte können jederzeit durch Anmeldung an ein Vorstandsmitglied erfolgen.

Artikel 5
Rechte und Pflichten
Jedes neu aufgenommene Mitglied erhält die Statuten. Es anerkennt durch seine Aufnahme in den Verein ohne weiteres dessen Statuten und verpflichtet sich, denselben, sowie den Beschlüssen und Weisungen der zuständigen Organe nachzukommen.

Der Jahresbeitrag ist innert 30 Tagen nach Rechnungstellung zu bezahlen.

Artikel 6
Beendigung der Mitgliedschaft und Ausschluss
Der Austritt aus dem Verein kann nur auf das Ende eines Geschäftsjahres erfolgen und muss mindestens einen Monat vor der GV schriftlich dem Präsidenten mitgeteilt werden.
Mitglieder, die die Interessen des Vereins in irgend einer Weise schädigen und die dies trotz zweimaliger Verwarnung durch den Vorstand weiter tun, können durch Beschluss der Generalversammlung ausgeschlossen werden.

Ebenso kann ein Mitglied ausgeschlossen werden, das seinen finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Verein nicht nachkommt.

Artikel 7
0rganisation
Die Organe des Vereins sind:

  • Generalversammlung (GV)
  • Vorstand (VS)
  • Kontrollstelle (KS)

Artikel 8
Einberufung der Generalversammlung und Geschäftsjahr
Die Generalversammlung ist das oberste Organ des Vereins und wird vom Vorstand einberufen. Die Einladung hat zu enthalten: Ort und Zeit der Abhaltung und die Traktandenliste. Sie ist den Mitgliedern rechtzeitig zuzustellen. Ordentlicherweise hat die Generalversammlung innert drei Monaten nach Beendigung des Vereinsjahres stattzufinden.

Ausserordentliche Generalversammlung
Sie wird veranlasst auf Beschluss einer Generalversammlung oder des Vorstandes oder auf Begehren von mindestens einem Fünftel aller Mitglieder, sofern ein solches Begehren schriftlich eingereicht wird.

Beschlussfähigkeit
Jede nach Massgabe der Statuten einberufene Generalversammlung ist beschlussfähig. Die Beschlussfassung geschieht durch das absolute Mehr der Stimmenden.

Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr beginnt am 1. Oktober und endet am 30. September.
Das Vereinsjahr entspricht dem Geschäftsjahr. 

Artikel 9
Geschäfte der Generalversammlung

  1. Genehmigung des Protokolls der letzten Generalversammlung
  2. Genehmigung der Jahresberichte der Ressortchefs
  3. Genehmigung der Jahresrechnung und des Kontrollstellenberichtes
  4. Mutationen
  5. Alle zwei Jahre Wahlen:
    • des Präsidenten einzeln
    • des übrigen Vorstandes kollektiv, wenn dies nicht einzeln verlangt wird
    • die Revisoren
  6. Beschlussfassung über Anträge des Vorstandes und der Mitglieder
  7. Beschlussfassung über das neue Jahresprogramm
  8. Festsetzung der Mitgliederbeiträge
  9. Verschiedenes
  10. Ausschluss von Mitgliedern auf Antrag des Vorstandes

Artikel 10
Vorstand
Die Leitung des Vereins ist einem mindestens fünf Mitglieder umfassenden Vorstand übertragen. Der Präsident und die Vorstandsmitglieder sind durch die Generalversammlung zu wählen; im übrigen konstituiert sich der Vorstand selbst. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit seiner Mitglieder anwesend ist. Ein Rücktrittsbegehren aus dem Vereinsvorstand muss mindestens drei Monate vor der Generalversammlung schriftlich an den Präsidenten erfolgen.

Artikel 11
Aufgaben und Kompetenzen des Vorstandes
Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins und vertritt diesen nach Aussen. Er legt der Mitgliederversammlung jährlich einen Tätigkeitsbericht, die Jahresrechnung, ein Budget und ein Tätigkeitsprogramm für das nächste Vereinsjahr vor.
Er kann Aufgaben delegieren.
Bei routinemässigen Geschäften ist der Präsident einzelzeichnungsberechtigt und kann den VSMB bis zum Betrag von Sfr...verpflichten.

Der Vizepräsident hat in Vertretung die gleiche Kompetenz wie der Präsident.

Der Kassier ist im Verkehr mit Bank und Post einzelzeichnungsberechtigt.
Die Ausgaben umfassen budgetierte oder von der Generalversammlung
beschlossene nicht budgetierte Ausgaben.

Für die übrigen Geschäfte zeichnen alle Vorstandsmitglieder zu Zweien. Für die Bereichsgeschäfte zeichnet der Aktuar, der Kassier sowie der Zuchtchef vereinsintern einzeln. Nach Aussen jedoch kollektiv mit dem Vizepräsidenten zu Zweien.

Artikel 12
Beziehung zum VDRB
Diese soll in positivem Sinne unterhalten werden. Der VSMB sieht sich nicht als Konkurrenz zum VDRB.

Artikel 13
Schlussbestimmungen
Soweit in den vorliegenden Statuten nicht Spezielles vermerkt ist, gelten die
einschlägigen Bestimmungen des ZGB.

Die vorliegenden revidierten Statuten sind an der Generalversammlung vom 22. Oktober 1995 genehmigt worden. Sie treten sofort in Kraft.

Spiez den 22. Okt. 1995

Download: Statuten des Vereins Schweizerischer Mellifera Bienenfreunde

Copyright www.webdesigner-profi.de